Am Dienstag, 04.12.2018 verließen unsere Schüler der 6. Klassen den gewohnten Unterrichtsort an der Stolberger Straße, um an drei Projekten zu Kunst, Theater und Technik teilzunehmen, die wir jährlich anbieten, um den kulturellen Horizont unserer Schüler zu erweitern.

Die Projektgruppe „Technik“ für mit Frau Akdag und Herrn Lehniger in das Continium nach Kerkrade, um dort in Teamarbeit möglichst stabile Holzbrücken zu bauen und zu erproben, wie eine Brücke gebaut werden muss, um große Lasten zu tragen. Die Brücken wurden anschließend nach Ästetik und Tragfähigkeit bewertet. Die Schüler bauten mitunter sehr kunstvoll gestaltete Brücken, wobei die tragfähigste 4,5 Kilogramm „ertrug“ bevor sie in das „Tal“ stürzte.

Die Projektgruppe „Kunst“ führte unsere Schüler ins Ludwig Forum, wo sie dreidimensionale Kunstwerke in Carmoulflagetechnik erschufen. Dabei wurden Alltagsgegenstände im Kunstwerk getarnt verarbeitet. Auch hier war Teamwork gefragt, um die einzelnen Gegenstände zu einem Grßen und Ganzen zusammenzufügen. Am Tag der Offenen Tür können alle Kunstwerke besichtigt werden.

Die Projektgruppe „Theater“ führte der Tag ins DasDa Theater, wo die Schüler eine 3stündige professionelle Einführung ins Theaterspielen bekamen. Pantomime, Improvisation und kleine Theaterstücke wurde so gestalterisch ausprobiert, so dass am Tag der Offenen Tür ein schönes Programm zu erwarten ist.

Die Schüler waren am Ende des Tages begeistert, dass sie außerhalb der Schule so viel dazugelernt hatten und alles einen großen Spaß gemacht hat.