Allgemeine Hygieneanweisungen unter Corona während der Schulschließung

Zunächst ist der Plan in der ersten Runde ausgelegt für die aktuelle (minimale) Schülerzahl (1) und den wenigen notwendigen Lehrkräften! Zum 29.04. wollen die Kultusminister gemeinsame neue Regeln erstellen und zum 04.05. bundesweit in Kraft setzen.

Dann wird sich sicherlich ebenso etwas ändern, wie wir dann auch für die zusätzlichen Schülerjahrgänge die Regeln modifizieren müssen.

Oberstes Ziel ist es, für alle Beteiligten unter größtmöglicher Sicherheit einen weitgehenden Regelbetrieb wieder herzustellen. KEINE neuen INFEKTIONSKETTEN herstellen!

Bislang gilt am GSG

Die Schule bleibt auch weiterhin für allgemeinen Schülerbetrieb geschlossen! Eltern und deren Kinder, die NICHT beschult oder betreut werden, dürfen das GSG in der Regel NICHT BETRETEN! Die Schulsozialarbeiterin kann besondere Termine in ihrem Raum für einzelne Personen festlegen. Weitere Ausnahmen sind nur über die Schulleitung möglich!

Der Zugang ins Gebäude erfolgt für Mitglieder der Schulgemeinschaft AUSSCHLIESSLICH durch den Haupteingang, der Eingang zum Schulhof bleibt verschlossen! Ausnahmen für Unternehmen oder besondere Umstände nur durch Hausmeister oder Schulleitung!

Personen

Lehrkräfte

  1. Es sollen nur Lehrkräfte im Haus sein, die ausdrücklich einen besonderen Auftrag dafür haben.
    • dazu zählen Unterricht und Aufsichten,
    • Vorbereitung von Abiturprüfungen (z. B. in Naturwissenschaftssammlungen),
    • Weiterentwicklung des digitalen Unterrichts im weitesten Sinne,
    • Pflege der Pflanzen im Gebäude
    • Klären der Dienstpost
    • Verwaltungsaufgaben
    • weitere Aufgaben nach Anweisung der Schulleitung
  2. Die Zeiten in der Schule sollen möglichst kurz gehalten werden, Schule als „Ersatzbüro“ ist nicht vorgesehen
  3. Es wird im Land NRW eine Gesichtsmaske empfohlen, das gilt auch im Gebäude des GSG.
  4. Im LEHRERZIMMER ist auf die Abstandsregelungen, 1,5 m in alle Richtung, zu achten.
  5. „Live-Kontakt“ mit den Schülern (Unterricht)
    • Es dürfen nur Lehrkräfte unterrichten, die nicht als besonders gefährdete Kollegen ausgeschlossen sind (Es gelten die einschlägigen Erlasse.)
    • Die Lehrkraft schließt den Unterrichtsraum auf und öffnet nach Möglichkeit die Fenster (oder lässt das tun), die Tür BLEIBT während der ganzen Zeit OFFEN, damit niemand die Türklinken bedienen muss.
    • Lehrkräfte bringen die Kreide aus dem Lehrerzimmer mit (am Sekretariat gibt es nichts mehr)
    • Zu Beginn der Stunde erstellen Sie bitte 1 FOTO von der Sitzordnung (Das dient der Nachverfolgung von Infektionsketten, sollte doch noch etwas im Schulumfeld passieren)
    • Zu Beginn des Unterrichts wird von der Lehrkraft auf die Verhaltensregeln für Schüler und die Toilettenregelung hingewiesen!
    • Jegliche Unterrichtsbeteiligung findet am Sitzplatz statt – bitte organisieren Sie keine Gruppenarbeiten oder Unterrichtsformen die Bewegungen im Raum erfordern.
    • AUCH SIE sollten sich an die Abstandsregelung von 1,50 m halten
    • Am Ende der Unterrichtseinheit zw. 4. und 5. Stunde bleibt die Lehrkraft als Aufsicht im Raum. (Auch bei der Q2 sichern wir in diesem Fall die Abstandsregelung)
    • Wenn Sie in der 5. Stunde beginnen, haben Sie VORHER Aufsicht vor den Toiletten. Hier sichern wir, dass nur max 1 Person die Anlage aufsucht. Gleichzeitig halten Sie für den Abstand einen Blick auf Ihren Vorflur.
    • Am Ende der Pause oder des Angebots schließen Sie die Fenster und den Raum ab.
    • Beratungslehrer beraten wegen der Hygieneregeln im Verwaltungsflur ausschließlich im Raum E 21!
  6. „Live-Kontakt“ mit den Schülern (außerunterrichtlich)
    • Erfolgt in der Regel nicht
    • Kann bei Einzelschülern (z. B. auf besondere Bedarfsanzeige s.u.) über die Schulleitung anders geregelt werden.
  7. Krankmeldungen der Schüler: vermutlich im ersten Durchgang nicht notwendig, falls doch bitte je Kurs eigenständig

Schüler

  1. Grundsätzlich soll der Abstand zwischen Menschen außerhalb der eigenen Familie 1,50 m betragen. Das gilt auf dem gesamten Schulweg und überall auf dem Schulgelände!
  2. Schüler, die besonders gefährdet sind oder in einem Haushalt mit einer besonders gefährdeten Person leben,
    • können sich von der Schulleitung freistellen lassen.
    • Wenn diese Schüler dennoch das Schulgebäude betreten, tragen sie selbst die Verantwortung dafür
    • Sind besondere Schutzmaßnahmen notwendig, sind diese frühzeitig mit dem zuständigen Koordinator zu besprechen. (Wir können aber in diesem Fall keine Haftung übernehmen!)
  3. Wir öffnen das Schulgebäude jeweils 5 Minuten vor Beginn einer Doppelstunde (09.45 – 09.55 Uhr und 11.40 – 11.40 Uhr) Nur in dieser Zeit können die angemeldeten Schüler das Gebäude betreten. Am Ende des Angebots kann jeder eigenständig das Gebäude verlassen. Große Aufenthaltsbereiche außerhalb der Klassen soll es nicht geben!
  4. Schüler begeben sich DIREKT in den Kursraum und nehmen dort einen Sitzplatz ein, den sie bis Ende der Doppelstunde fest behalten. In den Pausen verbleiben die Schüler an ihren Plätzen. Am Ende der Pause wechseln die Schüler direkt in die neuen Räume.
  5. Vor Beginn des Unterrichts sollen alle Schüler im vorgegebenen Rahmen der Hygieneverordnung ihre Hände waschen.
  6. Es wird im Land NRW eine Gesichtsmaske empfohlen, das gilt auch im Gebäude des GSG.
  7. Toiletten sollen nur von jeweils einem Schüler/einer Schülerin genutzt werden. In den Pausen steht zur Sicherung hier eine Lehrkraft als „Aufsicht“. In den Unterrichtsphasen hängt an jeder Toilettenanlage außen ein Marker. Bei Betreten der Toilette stellt der Schüler das Schild auf rot, bei Verlassen auf grün. Steht alles auf rot, müssen Nachfolgende draußen warten!
  8. Schulbescheinigungen und andere Notwendigkeiten des Sekretariats s. u. (SEKRETARIAT)
  9. Beratungen durch die Beratungslehrer, wenn erforderlich in E 21.

sonstige Besucher

  1. Das Gebäude ist weiterhin für Besucherverkehr geschlossen.
  2. Unternehmen, die Dienstleistungen für die Stadt Aachen übernehmen, handeln eigenverantwortlich und gestalten entsprechend die Betretungsregeln und Schutzvorschriften selber
  3. Ausnahmen ausschließlich über die Schulleitung!

Gebäude

Flure und Treppenhäuser

  1. Die Flure und Treppenhäuser sind aktuell KEIN AUFENTHALTSBEREICH!
  2. Mitglieder der Schulgemeinschaft betreten lediglich kurzfristig zum Erreichen der Räume oder des Ausgangs diesen Bereich
  3. Alle halten sich an ggf. vorgegebene Ordnungsmaßnahmen (Laufwege oder Absperrungen zur Einhaltung der 1,50 m Abstandsregelungen oder Reduzierung der „facetime“)
  4. Die Brandschutztüren zum zentralen Treppenhaus werden durch Keile (Verstoß gegen Brandschutz bewusst in Kauf genommen) während der Unterrichtszeit weit geöffnet und müssen NICHT berührt werden.

Räume

  1. Die Räume (bis auf U 26) sind genau ausgemessen! Tische NICHT verschieben oder umsortieren!
  2. Die Räume enthalten bei uns alle ein Waschbecken. Die angegebenen Klassenräume haben darin zusätzlich Seifenspender und Einmalhandtücher.
  3. Die Reinigungsfirma ist besonders angewiesen, die genutzten 6 Räume täglich gründlich zu reinigen. d. h. incl. Waschbecken und Oberflächen wie Türklinken und Tischen.
  4. (Da nur 1 Lerngruppe je Tag in einem Raum sitzt, ist eine Infektion durch den nachfolgenden Schüler unmöglich – es gibt ihn nicht!)

Toiletten

  1. Es sind ausschließlich die Toiletten in EG (weiblich) und 1. OG (männlich) geöffnet!
  2. Die Toiletten werden täglich gründlich gereinigt, notwendige Sanitärartikel werden täglich ergänzt.
  3. Sollten Sanitärartikel ausgehen, bitte schnellstens den Hausmeister informieren. Er hat Reserven!
  4. Je Toilettenanlage darf nur 1 Person gleichzeitig die Anlage benutzen!
    1. In den Pausen wird dies durch eine Aufsicht sichergestellt
    1. Während des Unterrichts gibt ein Hotelschild (rot/grün) darüber Auskunft, ob Personen in der Toilette sind
    1. Warteschlangen sollen wie im Kassenbereich mit Abstandsregeln auseinandergezogen werden (Markierung auf dem Boden)
    1. Der Benutzer behandelt die Toilette besonders sorgsam im Sinne der üblichen Verhaltensregeln!
    1. Abspülen und Händewaschen nicht vergessen!!

Fahrstuhl

Aufgrund der Abstandsregelungen darf der Fahrstuhl nur von 1 Person gleichzeitig benutzt werden!

Verwaltung und Sekretariat/Hausmeister

  1. ONLINE ist das Mittel der Wahl:
    • Bitte stellen Sie möglichst alle Anfragen per Mail
    • Einfache Schulbescheinigungen erstellen wir weiterhin nur elektronisch: per Mail beantragen oder schriftlich beantragen (Name, Vorname, Klasse/Stufe, Mailadresse). Die Antworten kommen alle per pdf.
    • Notwendige Unterschriften und Stempel für Schüler: den jeweiligen Antrag AUSGEFÜLLT in den Briefkasten am Haupteingang einwerfen. Nach Bearbeitung kommt er über die schwarze Mappe auf dem Tisch vor dem Verwaltungstrakt zurück
    • Bedarf der Lehrkräfte: bitte auch hier möglichst online agieren – ansonsten schärfer als sonst bitte EINZELN in das Sekretariat kommen.
    • „Livekontakt für Schüler“: Der Verwaltungsflur ist kein Wartebereich!
      • Immer nur 1 Gast für das Sekretariat im Bereich
      • Warten (mit Abstand) vor der Brandschutztür am Eingang der Verwaltung
      • Die Sekretärin hält Abstand, in dem Sie Anfragen vom Computer aus beantwortet.
    • Besuch beim Hausmeister: auch hier gelten die üblichen Abstandsregeln!

Stand: 22.04.2020


[1] Ich gendere den Text nicht konsequent durch – es mögen sich bitte alle Personen angesprochen fühlen…