Um die methodischen Kompetenzen unserer Schüler systematisch und nachhaltig zu fördern, wurde vein on den Fachschaften ein Methodencurriculum erstellt, dass für die Klassen 5-9 gilt. Nachfolgend werden die Rahmenbedingungen vorgestellt:

  • Methoden- und Kompetenzraster Sekundarstufe I
  • Methodenordner für alle Klassenleitungen (Kopiervorlagen)
    • Methoden- und Kompetenzraster Sekundarstufe IMethoden- und Kompetenzraster Stufe (Übersichtsplan)„Lernen lernen“ Basisheft mit MaterialMatthes Methodenheft für SchülerStebner-Material GanzIn zu Training SRL (Selbstreguliertes Lernen und Resourcenmanagement)Material Lernberatung 5 und 7+8 als digitale VersionAlle Materialien auf DVD
  • Methodenordner für alle Fachlehrer/innen einer Klassenstufe, der  alle aktuellen Materialen der Klassenleitungsordner enthält und im Lehrerzimmer steht.
  • Methodenordner  für Schüler (sehr dünn) (für die gesamte Sekundarstufe I mit Prospekthüllen)
    • Schüler bekommen die Methodenkarten erst, wenn die Methode eingeführt wird.Kopierkontingent ‚Methodenlernen‘ für alle KlassenleitungenDokumentation des Methodenlernens anhand von Dokumentationsbogen ‚Methodenlernen‘Reflexionsbögen Metareflexion (Welche Methode hat mir wann geholfen, beschreibe ein Beispiel)
  • Methoden- und Kompetenzraster Klasse (Übersichtsplan als Download am Ende des Seite) als Einlage im Klassenbuch zur Dokumentation
    • Fachlehrer tragen ein, wann sie welche Methode eingeführt bzw. vertieft haben
  • „Methodenleiter“ in der Klasse aufhängen (Klassen 5+6) als „Kopie“ des Klassenrasters
    • wird zu Beginn des Schuljahres in AST gebastelt
  • In der Klasse 5 gibt es 4 Methodentage mit der Klassenleitung
    • Inhalt: Methoden laut Raster, Konflikte vermeiden und bewältigen1.+2. Methodentag findet in der 2. Schulwoche statt (Montag und Dienstag) anschließend ein Spielenachmittag für die Klasse 5 mit Eltern. Ab Mittwoch Unterricht nach Plan.3. Methodentag nach den Herbstferien (nach der Klassenfahrt)4. Methodentag im Januar vor den Zwischenzeugnissen (Stebner-Material GanzIn zum SRL und Resourcenmanagement)
  • AST-Stunde: Klassenorganisation, Klassenrat
  • In der Regel müssen im 1. Halbjahr die jeweiligen Methoden von den Fachlehrern eingeführt werden.
  • Im 2. Halbjahr werden die neu eingeführten Methoden in weiteren Fächern vertieft und eingeübt.
  • Methoden die in den vorherigen Klassenstufen eingeführt wurden, werden in den nachfolgenden Stufen weiter geübt und in dem Methoden- und Kompetenzraster dokumentiert.
  • Die Fachkonferenzen können eigene Kopiervorlagen erstellen, die dann in alle Methodenordner eingepflegt werden.
  • Die Fachkonferenzen müssen am Ende des Schuljahres das Methodencurriculum evaluieren.
  • Best Practice Beispiele der Fachkonferenzen zur Einführung von Methoden werden in die Methodenordner eingepflegt.
  • Kontrolle des Methodencurriculums findet durch die Klassen- und Stufenleitungen statt.
  • eintägige Methodenschulung für alle EF Schüler vor den Herbstferien