Am 24.4.2017 sind Schülerinnen und Schüler aus der 6. Klasse, aus der Hugo Junkers Realschule und ich nach England gefahren. Die Fahrt begann um 6:00 Uhr morgens.

Am Montag dauerte die Fahrt fast 13 Stunden mit Stau. Viele der Schülerinnen und Schüler haben sich auf der langen Reise bereits besser kennen gelernt. Wir sind auch mit der Fähre gefahren. Montagabend kamen wir an und aßen Fish ’n‘ Chips.

Am Dienstag sind wir nach Southend on Sea gefahren, um 10.00 Uhr sind wir bereits zum Pier gegangen. Wir besuchten die Küstenwache und lernten viel darüber. Später gingen wir in die Stadt, weil wir noch Zeit hatten. Am Nachmittag waren wir am Strand und sind bowlen gegangen.

Englandfahrt 2017

Am Mittwoch sind wir zur Gable Hall School gegangen und haben viele nette Schüler kennengelernt. Alle haben uns sehr herzlich aufgenommen. Wir waren auch im Unterricht dabei, was sehr lustig war. Außerdem arbeiteten wir an verschiedenen Projekten mit. Danach sind wir zu einem riesengroßen Einkaufszentrum, dem Lakeside Shoppingcentre in Grays, gefahren. Da haben wir uns sogar verirrt. Aber es hat sehr viel Spaß gemacht. Danach sind wir essen gegangen, es gab viele Restaurants. Nach dem Abendessen sind wir zur Kapelle, also unserer Jugendherberge gefahren.

England 2017

Am nächsten Tag sind wir nach London gereist und waren am Buckingham Palace und haben Fotos gemacht. Die Queen war leider nicht da. Später machten wir ein Picknick im St. James Park beim Buckingham Palace. Um 14:30 Uhr sind wir zum London Eye gegangen. Das war ganz schön hoch! Es waren auch Schüler von der Gable Hall School mit dabei. Einige Zeit später aßen wir unser Abendessen am Covent Garden. Als wir zurück gefahren sind veranstalteten wir eine Abschlussfeier (Farewell Party). Am letzten Tag fuhren wir los zum Castle Point Transport Museum. Dort waren sehr sehr viele Busse. Danach haben wir dort unser Mittagessen gegessen, die Leute, die da waren, waren sehr nett. Um 12:30 Uhr war die Abfahrt. Wir haben im Bus sehr viel Blödsinn gemacht und es war sehr stickig – fast jeder hat im Bus geschwitzt. Trotzdem waren wir alle super gelaunt und freuten uns darauf, unsere Familien wiederzusehen.

Es war eine richtig tolle Fahrt!

 

 

 

 

 

Artikel von Ilayda, Fotos von K. Lehniger