Der Schulalltag kann ganz schön anstrengend sein… Umso wichtiger, sich ab und an eine kleine Entspannung zu gönnen! Und was ist entspannender, als ein herzliches Lachen?

Dazu haben unsere Schülerzeitungsmitglieder ihre liebsten Witze für uns zusammengestellt. Ein fröhliches Lesen wünschen wir!

Was sagt ein Hai, nachdem er einen Surfer gefressen hat? – Nett serviert, so mit Frühstücksbrettchen!

Johanna sagt zu ihrem Vater: „Ich wünsche mir als Geschenk ein Pony zu Weihnachten.“
Vater: „Geht in Ordnung“
Johanna: „Wirklich, Papa? ich liebe dich über alles!“
Papa an Heiligabend: „So Johanna, dein Friseurtermin steht.“

Ich hatte einen Traum, dass ich ein riesiges Brötchen aß. Als ich aufwachte war mein Kissen weg!

Gehen zwei Eskimos nach Hause.
Fragt der eine den anderen: „Wo ist eigentlich dein Iglu?“
Erschrickt der andere: „Oh nein, ich hab‘ das Bügeleisen angelassen!“

Ich konnte es nicht fassen. Mein Nachbar hat tatsächlich noch um 3 Uhr Nachts bei uns geklingelt.
Mir wäre fast die Bohrmaschine runtergefallen!

Ein Mann und eine Frau sitzen zusammen im Restaurant.
Plötzlich bekleckert sich die Frau und sagt: „Jetzt sehe ich ja aus wie ein Schwein!“
Darauf der Mann: „Und bekleckert bist du auch noch!!!“

Optimist: Das Glas ist halb voll.
Pessimist: Das Glas ist halb leer.
Mama: Wieso ist da kein Untersetzer?

In der Psychiatrie, die Krankenschwester: „Herr Doktor, was machen wir mit dem Neuzugang auf Zimmer 6? Er hält sich für einen Wolf?“
Der Arzt: „Auf keinen Fall darf ihn seine Großmutter besuchen!“

In der Schule: „Verzeihung, darf ich gerade mal stören?“ – „Ja, was gibt’s?“ – „Nichts, wollte nur stören.“

Patient: „Herr Doktor ich komm mir so unglaublich überflüssig vor.“
Arzt: „Der Nächste, bitte!“