Wir sind das Gymnasium im Aachener Ostviertel und führen unsere Schülerinnen und Schüler als Ganztagsschule zum Zentralabitur. Dabei wird unser Ganztagskonzept wissenschaftlich begleitet durch das Programm „GanzIn“ des Landes NRW und der Mercator-Stiftung. Gemeinsam mit der Hugo-Junkers-Realschule und der Hauptschule Aretzstraße bilden wir den Schulverband Aachen-Ost.
Den Namen der Geschwister Scholl tragen wir mit Stolz und Respekt. Hans und Sophie Scholl waren junge Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus. Sie sind noch heute Symbolfiguren für Mut, Zivilcourage und Verantwortungsbewusstsein. Diese Werte wollen wir im Alltag leben und wachsen lassen. Das zeigen wir in unserem Schulwappen mit der Weißen Rose, dem Zeichen der gleichnamigen Widerstandsgruppe, der Hans und Sophie Scholl angehörten.
Wenn man jemanden an unserer Schule fragt, was uns von anderen Schulen unterscheidet, dann sind sich alle einig: Es ist die besondere familiäre Atmosphäre, die wir bei uns wertschätzen. Offenheit und Akzeptanz prägen unser Zusammenleben. Der Sinn für Gemeinschaft ist uns sehr wichtig. So kümmern sich ältere Schülerinnen und Schüler aufmerksam um jüngere, z.B. als Paten, bei der Nachhilfe, aber auch auf dem Schulhof. Eltern arbeiten engagiert und auf Augenhöhe in allen Gremien mit. Lehrerinnen und Lehrer zeigen Verantwortung, Engagement und Interesse für alle Schülerinnen und Schüler – hier kennt man auch die Kinder, die man nicht im Unterricht begleitet. So leben wir miteinander.
Wir nutzen viele verschiedene Möglichkeiten zum „Fordern und Fördern“. Besonders begabten Schülerinnen und Schülern bieten wir zusätzlichen Projektunterricht in den naturwissenschaftlichen Fächern. Die Sprache Deutsch vertiefen wir in speziellem Förderunterricht sowie durch die Teilnahme an Lese- und anderen Wettbewerben: Im Landes- und Bundeswettbewerb „Jugend debattiert“ haben Schülerinnen und Schüler unserer Schule große Erfolge erzielt. Unser „netrace“-Team aus der Sekundarstufe I konnte sich schon mehrfach gegen Oberstufenkurse anderer Schulen erfolgreich behaupten und „den Sieg nach Hause holen“. Unterricht ausschließlich in englischer Sprache im Fach European Studies, Sprachzertifikate in Französisch (DELF) oder Austauschprogramme und -fahrten unterstützen den Erwerb der Fremdsprachen. Besonders gute Arbeit leisten auch unsere Internationalen Förderklassen für Kinder, die neu aus dem Ausland kommen und für das Gymnasium geeignet sind, aber noch Deutsch lernen müssen. Schrittweise werden diese Kinder in die Regelklassen integriert.
Wir vereinen viele verschiedene Nationen unter einem Dach. Das bereichert uns und macht uns zu einer starken Gemeinschaft. Durch Vielfalt lernt jeder von jedem. Den jungen Menschen, die uns anvertraut werden, eröffnen wir Perspektiven und Wege in die Zukunft. Eine starke Persönlichkeit, Zivilcourage und Verständnis für Demokratie sind hierbei unsere zentralen Werte und Ziele. Darum lautet unser Motto:

„Miteinander – Füreinander – Aufeinander zu “